Armbänder basteln

Heute möchte ich einmal über meine Armbänder berichten. Ich probiere halt alles mal aus. Immer nur ein Produkt basteln ist für mich zu langweilig. Also nach den Kerzen ( die ich immer noch mache) mal wieder was Neues versuchen. Da ich noch Perlen von früheren Basteleien übrig hatte, dachte ich mir: Warum nicht mal was basteln, was man mit sich rumtragen und jeder sehen kann? Also habe ich mir ein paar Bastelbücher über Armbänder besorgt und erst mal geschaut, was für mich interessant ausschaut und möglichst leicht nachzubasteln ist. Außerdem war es für mich wichtig, ob und in wie weit ich mit Farben spielen und variieren kann. Einfach nur nachzuahmen, ist nicht so mein Ding. Wo bleibt da sonst die eigene Kreativität?

Schließlich hatte ich mir so meine eigenen Vorstellungen gemacht, mir einen Faden besorgt, der nicht so leicht reißt und legte los. Die Ergebnisse könnt ihr in meinem Shop sehen.

Die Armbänder sind von elegant bis verspielt. Sie sollen durch ihre Farben den Alltag etwas bunter gestalten und dabei auch schön aussehen. Ich wurde schon sehr oft angesprochen und habe Komplimente bekommen. Auch wurde ich schon oft gefragt, wo man solche Armbänder kaufen kann. Ja hier bei mir! Vorteil ist, dass es keine Massenproduktion ist. Diese Armbänder sind Unikate und ich mache keins mehrfach. Wo bliebe denn sonst der Spaß an der Freude?

Bei den Schließen habe ich mir gedacht: Warum immer einfache Verschlüsse verwenden? Warum nicht mal was anderes probieren? Also habe ich statt einem normalen Verschluss Perlen oder farbige Knöpfe verwendet. Auf der anderen Seite des Armbandes habe ich Perlen aufgefädelt und zu einer Schlaufe gelegt und angenäht. Das sieht gar nicht mal so schlecht aus. Im Gegenteil. Wenn sich das Armband am Handgelenk dreht und die Perle oder der Knopf mal nach oben zeigt, könnte man denken, es gehört sogar so rum. Es sieht dann so aus, als wäre die große Perle oder der Knopf als Blickfang eingearbeitet worden.

Bei den Perlen dachte ich mir, verschiedene Perlen auszuwählen und diese in einem Mix anzuwenden. So habe ich Glasschliffperlen, Roccailes und Wachsperlen verwendet. Durch dieses Glitzern von den Glasschliffperlen und den etwas matteren Wachsperlen kommt ein schönes Zusammenspiel der Farben zustande. Durch die Wahl von hellen Roccailles bzw. Wachsperlen stechen die Glasschliffperlen richtig hervor und es ergibt einen schönen Kontrast. Außerdem ergibt sich durch die hellen Perlen eine gewisse Eleganz, ohne aufdringlich zu wirken. Die komplett bunten Armbänder strahlen sogar eine gewisse Fröhlichkeit aus.

Lasst mich jetzt noch etwas über den Tragekomfort sagen. Die Armbänder sind sehr leicht. Sie schmiegen sich richtig an das Handgelenk an und man spürt es gar nicht. es wirkt also nicht störend. Außerdem ist es für diejenigen, die eine Nickelallergie haben, sehr gut geeignet. Meine Tochter trägt nur solche Armbänder, weil sie eine Nickelallergie hat und Armbänder mit Metallverschlüssen nicht tragen kann. Hier gibt es halt nichts, was metallisch ist.

Habt ihr vielleicht auch mal Lust zu basteln auch mit anderen Materialien, dann schaut doch mal hier vorbei:

http://go.petrahaeusler.103739.digistore24.com/

http://go.petrahaeusler.114443.digistore24.com/

 

Auf ein Feedback von euch würde ich mich freuen. Schreibt mir doch einfach mal eure Meinung

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Basteln
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Show Buttons
Hide Buttons